Herzensmeditation

Ich stelle mir vor, ich lebe tief in einem trüben See. Hier sind Egoismus, Kritiksucht, Besserwisserei, Gier, Neid, Eifersucht, Sorgen, Ängste, Ärger, Depression, Gewalt und Hass an der Tagesordnung.

Mit der Kraft meines Willens bewege ich nun mein Bewusstsein nach oben und hin zum Ufer, wo es mir alsbald gelingt, festen Boden zu betreten.

Vom Ufer aus f├╝hrt ein Steg weit hinaus ├╝ber den See mit einem deutlichen Abstand zur dunklen Wasseroberfl├Ąche. Ich betrete diesen Steg und gehe hinaus. Ich sp├╝re den frischen Wind in meinen Haaren und die w├Ąrmenden Strahlen der Vormittagssonne auf meiner Haut, die aus dem wolkenlosen Himmel auf mich herunter strahlt.

Ich lasse zu, dass sich jede Zelle meines K├Ârpers bis zum Bersten mit Freude f├╝llt.

Ohne mein weiteres Zutun wird der Raum um mich herum mit der Schwingung bedingungsloser Liebe erf├╝llt, so wie die kreisf├Ârmigen Wellen, die entstehen, wenn man einen Stein in ein ruhiges Wasser wirft.

Jedes Wesen in meiner N├Ąhe wird diese Kraft der universellen Liebe sp├╝ren.

Der Raum unterhalb des Wasserspiegels ber├╝hrt mich nicht mehr, ich kann ihn getrost sich selbst ├╝berlassen.

-----------------------------------------------------------

Die liebevollsten Mitmenschen, die hochwertigste Ern├Ąhrung und die ges├╝ndeste Bewegung, die engagierteste Natur- und N├Ąchstenliebe bleiben nur St├╝ckwerk, solange die Freude nicht in jeder Zelle meines K├Ârpers Einzug gehalten hat.

Wenn ich glaube, nur f├╝r andere da sein zu m├╝ssen, bevor alle Zellen seines K├Ârpers mit Freude angef├╝llt sind, laufe ich Gefahr, Verbitterung und Krankheit heraufzubeschw├Âren.

Freude ist das Gef├╝hl f├╝r die Sch├Ânheit g├Âttlicher Ordnung, die sich Ausdruck verschafft in Lebendigkeit, Freiheit, Gesundheit, Herzensw├Ąrme, Geborgenheit, im Ja zum Leben bis hin zum h├Âchsten Jubilieren und Lobpreisen. Freude ist das F├╝hlen g├Âttlicher Vollkommenheit.┬á

Diese Freude in jeder Zelle meines K├Ârpers bewirkt, dass sich im Bereich meines Herzens die Schwingung der bedingungslosen Liebe manifestiert und gleich einer Sonne in den mich umgebenden Raum abstrahlt. Die Sonne w├Ąrmt und durchlichtet mit ihren Strahlen jedes Wesen und alles, was in ihre N├Ąhe kommt. Sie fragt nicht nach gut und b├Âse, schwarz oder wei├č. Die Strahlen der Sonne sind frei von jedem Urteil.

Ihren reinsten Ausdruck findet die Freude im Lachen eines kleinen Kindes.